Bauchtraining im StehenBald geht die Badesaison wieder los. Einen flachen, gut definierten Bauch bis dahin anzutrainieren muss kein Traum bleiben. Mit regelmäßigen aber einfachen Übungen kommen wir unserem Ziel bald näher. Das Beste daran ist, das Bauchtraining im Stehen ist teilweise auch in alltägliche Arbeit integrierbar und ohne Probleme von Menschen mit Rückenproblemen durchführbar.

 

Alltagstaugliches Bauchtraining im Stehen

Grundsätzlich ist es überall möglich, unsere Bauchmuskulatur anzuspannen und diese Spannung für mehrere Sekunden zu halten. Stellen Sie sich vor, Sie müssten den Reißverschluss eines engen Overalls zuziehen und dabei den Bauch extrem einziehen. Bei allen Übungen ist es zusätzlich effektiv, wenn die Beckenbodenmuskulatur angespannt wird.

 

  • Kniebeugen mit und ohne Gewichte
    Wer glaubt, diese Übungen trainieren nur Po und Oberschenkel, der irrt gewaltig, denn auch der Bauch muss dabei gut mithelfen. Wirkungsvoller ist das Training, wenn zusätzlich Gewichte zum Einsatz kommen. Dazu halten wir jeweils eine Hantel links und rechts vom Körper und stehen hüftbreit. Nun wird der Po so weit abgesenkt, als wollten wir uns auf einen Stuhl setzen. Diese Position wird ca. 10 Sekunden gehalten. Anschließend nehmen wir die Ausgangsposition ein und führen 10 Wiederholungen durch.
  • Treppen hochspringen
    Treppensteigen, ob langsam oder schnell ist ein wirksames Bauchtraining, wenn wir dabei bewusst unsere Beckenbodenmuskulatur anspannen.
  • Kisten tragen
    Kaum zu glauben, aber wer den Einkauf in Kisten vor dem Körper trägt, betreibt nebenbei Bauchtraining. Wichtig dabei ist, dass die Beckenbodenmuskulatur angespannt ist und wir beim Anheben der Gewichte in die Knie gehen, um den Rücken zu schonen.
  • Der Beinheber
    In der Pause kann diese Übung jederzeit im Büro beispielsweise durchgeführt werden.
    Wir stellen uns mit geschlossenen Beinen aufrecht hin und ziehen zunächst das linke Bein mithilfe der Bauchmuskulatur hoch (wie eine Marionette). Dabei können wir feststellen, dass die seitliche Bauchmuskulatur angespannt wird. Wir halten diese Position ca. 10 Sekunden und wiederholen die Übung 10 mal. Danach führen wir sie mit dem anderen Bein durch.

 

 

Bauchtraining im Stehen mit kleinen Hilfsmitteln

Hanteln, Medizinbälle oder gar Wände eignen sich hervorragend als effektive Hilfsmittel für unser Bauchworkout.

  • Liegestützen an der Wand
    Wir stützen uns mit den Händen etwa schulterbreit an der Wand ab. Die Ellbogen sind etwas gebeugt und der Oberkörper leicht nach vorne geneigt. Wir spannen sämtliche Muskeln an und versuchen mit aller Kraft die Wand „wegzuschieben“. Diese Körperspannung sollte ungefähr 5 Sekunden gehalten und die Übung 10 mal wiederholt werden.
  • Medizinball-ABC
    Als Ausgangsposition gehen wir in den schulterbreiten Stand. Dabei halten wir einen Medizinball mit beiden Händen ausgestreckt von uns weg in Gesichtshöhe. Wir beginnen, mit dem Ball in der Luft das Alphabet zu „schreiben“.

Fazit:
Bauchtraining in den Alltag zu integrieren ist nicht schwer, sodass das Training beinahe jederzeit durchgeführt werden kann, ohne viel Zeit zu beanspruchen. Außerdem sind die Übungen rückenschonend, was von Crunches und Co. nicht unbedingt behauptet werden kann.

Bauchtraining im Stehen kann deinen Alltag zum effektiven Power-Workout machen, also probier es aus und komm deinem Traum-Körper näher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.